Tiefe Bindegewebsmassage

Gezielte Hilfe: Langsame ziehende Bewegungen und gleichbleibender Druck wirken bei der Tiefenmassage gezielt auf das Bindegewebe ein, das zwischen Haut und Fettschicht auf der einen sowie den Muskeln auf der anderen Seite liegt. Die dadurch angeregte Durchblutung fördert das Entsäuern. Das Gewebe kann wieder mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Nach und nach verschwinden Schmerz und Unbeweglichkeit.

Bei hartnäckigen Schmerzen: ​Die

tiefe Bindegewebsmassage bietet eine gute Ergänzung zur Craniosacral-Therapie - vor allem bei Beschwerden im Rückenbereich. Ihr Ansatz beruht auf einer modernen wissenschaftlichen Erkenntnis:

Das Bindegewebe ist häufig die Ursache für unspezifische, hartnäckige Rückenschmerzen. Mit eigenen

Schmerzrezeptoren ausgestattet

verursacht es uns Beschwerden, weil seine Fasern verspannt und verhärtet sind. Das Bindegewebe, das in der Medizin auch als „Faszie“ bezeichnet wird, kann sich bei Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und Dauerstress zusammenziehen. Dann fließen Stoffwechselprodukte nicht mehr ab, es kommt zu Verklebungen von Gewebeschichten.

 

Heilpraktikerin
Florastraße 14
13187 Berlin
Anne Przybyla

Tel. 030 - 373 07 262

anne.przybyla [at] gmx.de​

 

(C) 2018 A. Przybyla / Impressum